Top
  >  Aus dem Alltag   >  Ab dem 1.7 hebt die Bundesregierung die Reisewarnung für Corona Risikogebiete auf
Ab dem 1.7 hebt die Bundesregierung die Reisewarnung für Corona Risikogebiete auf

Vor Auslandsreisen in die Corona Risikogebiete wird derzeit abgeraten. Ab dem 01.07.2021 ist dies dann nicht mehr der Fall.

Knapp 100 Länder als Risikogebiet

Derzeit sind etwa 100 Länder der Welt in Deutschland als Risikogebiet eingestuft. Von Reisen ist diese Länder wird seitens der Bundesregierung abgeraten. Gleichzeitig gibt es bei der Rückkehr nach Deutschland einiges zu beachten und einzuhalten. Ab dem 01.07 gibt es diese generelle Reisewarnung nicht mehr. Außenminister Heiko Maas sagte zu dieser Entscheidung: 

„Nach langen Monaten des Lockdowns dürfen wir uns auf mehr Normalität freuen, das gilt auch für das Reisen“

Sommerurlaub 2021 kann kommen

Sommerurlaub 2021 – Reisen ist möglich

Sehr viele Länder haben die Einreisebedingungen in den letzten Wochen gelockert und freuen sich auf Touristen. Seitens der Bundesregierung wird dann ab Juli bei der Reise ins Risikogebiet um besondere „Vorsicht gebeten“, klingt besser als eine generelle Reisewarnung. Möglicherweise wird es dann auch Änderungen bei der Rückkehr nach Deutschland geben, dazu haben wir derzeit aber keine aussagekräftigen Infos gefunden.

Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes muss man natürlich weiterhin beachten. Wenn du bald in den Urlaub möchtest so informiere dich über die Einreise in das Zielland. Häufig ist weiterhin ein PCR Test nötig oder der Nachweis einer Impfung. 

Vor einer Reise in ein Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiet wird weiterhin gewarnt und abgeraten. Dennoch ist die Aufhebung der generellen Reisewarnung für die Risikogebiete tatsächlich ein erster Step zur Normalität. Heiko Maas:

„Mit dem Sommer kehren Hoffnung und Zuversicht nach Deutschland zurück. Reisen mit Vernunft und Augenmaß, das ist das Motto dieses Sommers. Die Gefahr durch das Virus und seine Mutanten ist noch lange nicht gebannt.“

post a comment