Top
  >  Aus dem Alltag   >  Einreise nach Serbien – Einreise nach Bosnien & Herzegowina und Einreise nach Deutschland – Aktuelle Lage
Einreise nach Serbien - Einreise nach Bosnien & Herzegowina und Einreise nach Deutschland - Aktuelle Lage

UPDATE 30.05.21Bitte eigene Erfahrungen am Ende beachten!

Da wir selbst die Tage nach Bosnien reisen werden und danach es wieder zurück nach Serbien geht, haben wir uns mal die aktuelle Lage zu den Einreisebestimmungen angesehen. Wir fassen dies nun hier kurz zusammen (Stand 17.05.2021), wir beziehen uns dabei immer auf den Verbleib für paar Tage im jeweiligen Land. Für den Transit (Durchfahrt durch das Land) gelten meistens einfachere Bestimmungen bei der in der Regel auch kein negativer Covid Test nötig ist. Wichtige Info weiter unten im Beitrag. Dennoch dazu aber bei Bedarf bitte selbst nochmal recherchieren.

Einreisebestimmungen Bosnien & Herzegowina

Bosnien und Herzegowina - Mostar

Bosnien und Herzegowina – Mostar

Generell können derzeit alle Staatsbürger nach Bosnien & Herzegowina einreisen. Seit ein paar Wochen gibt es auch einen deutlichen Rückgang an aktiven Corona Fällen im Land. Das RKI in Deutschland hat deshalb Bosnien & Herzegowina, sowie auch Serbien, von der Hochinzidenzgebiet Liste genommen und nunmehr als Risikogebiet eingestuft. Das hat den Vorteil das bei Rückkehr nach Deutschland, mit einem negativen Covid Test, keine Qurantäne mehr nötig ist oder diese verkürzt werden kann. Dazu bitte nochmal bei dem jeweiligen Bundesland die Quarantänebestimmungen durchlesen.

Ausländische Staatsbürger (z.B. mit deutschen oder österreichischem Pass) müssen bei der Einreise einen negativen PCR Test, ausgedruckt und maximal 48 Stunden alt, vorlegen. WICHTIG! Staatsbürger von Serbien, Kroatien und Montenegro benötigen keinen negativen PCR Test bei der Einreise. Wichtig jedoch auch. Diese Staatsbürger müssen dabei aus dem Land ihrer Staatsbürgerschaft einreisen. Also, jemand mit serbischen Pass kann ohne negativen PCR Test direkt aus Serbien nach Bosnien & Herzegowina einreisen. Kann jedoch ohne negativen PCR Test nicht aus Kroatien einreisen!

Zudem spielt es keine Rolle welche Staatsangehörigkeiten die weiteren Familienmitglieder bei der Einreise haben. In unserem Beispiel: Ehefrau hat serbischen Pass, die Kids und der Ehemann deutsche Pässe. Wir reisen von Serbien nach Bosnien ein und da die Frau den serbischen Pass hat benötigt keiner im Auto einen negativen PCR Test.

Staatsbürger von Bosnien & Herzegowina benötigen generell keinen negativen PCR Test bei der Einreise. 

Einreisebestimmungen Serbien

Serbien - Belgrad

Serbien – Belgrad

Serbien ist an sich analog zu Bosnien und Herzegowina. Also, Bosnische Staatsbürger können direkt von Bosnien nach Serbien ohne PCR Test einreisen. Ausländische Staatsbürger (z.B. mit deutschen oder österreichischem Pass) müssen bei der Einreise einen negativen PCR Test, ausgedruckt und maximal 48 Stunden alt, vorlegen. Dies gilt auf jeden Fall bei Flügen. Ausländische Staatsbürger (z.B. mit deutschen oder österreichischem Pass) die aus folgenden Ländern per Auto einreisen müssen keinen PCR Test vorlegen und können also so einreisen: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Nordmazedonien, Montenegro und Ungarn.

In Serbien geimpfte Personen benötigen keinen PCR Test bei der Einreise per Flugzeug. Müssen jedoch von einer serbischen Gesundheitseinrichtung ausgestellte Bescheinigung dabei haben. Da sehen wir derzeit noch etwas als problematisch an, wenn wir alleine dran denken was für Mitarbeiter WizzAir hat. Da sollte man sich auf jeden Fall vorher noch absichern, nicht das einem die Fluggesellschaft den Einstieg verwehrt.

Generell sind in Serbien sehr viele Menschen gegen das Corona Virus geimpft. In Belgrad, Užice und Niš sind dabei mehr als 50% der Einwohner vollständig geimpft. Serbien könnte laut dem Präsidenten Impfmeister sein, mehr Infos dazu in unserem Beitrag HIER.

Einreisebestimmungen Deutschland

Für die Einreise nach Deutschland (aus Serbien oder Bosnien & Herzegowina) ist weiterhin die digitale Anmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de nötig. Bei Flugreisen muss entweder ein Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden) oder ein PCR Test (max. 72 Stunden) vorgelegt werden.

Alternativ, sofern vollständig geimpft, reicht auch ein Impfnachweis. Wichtig! Geimpft muss man dabei von einem der folgenden Impfstoffe sein: BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca oder Johnson&Johnson. Die erforderliche Impfung (zum Beispiel Zweitimpfung) muss dabei aber bereits 14 Tage her sein. Mit einem Genesenennachweis entfällt ebenfalls die Testpflicht und Einreisequarantäne.

Aktuellen Infos nach ist derzeit bei der Einreise auf dem Landweg (z.B. Auto) kein negativer PCR Test oder Antigen Schnelltest nötig. Allerdings muss man spätestens innerhalb 48 Stunden nach Einreise belegen können nicht mit dem Covid Virus infiziert zu sein. Dennoch hat dies einen Vorteil. In Deutschland lebende Menschen können derzeit zumindest einmal die Woche einen kostenlosen Schnelltest bekommen. Man kann also im Vorfeld der Einreise einen Termin bei einem Testzentrum online buchen und diesen dann innerhalb der 48 Stunden nach Einreise legen. Somit hat man dann einen kostenlosen Schnelltest erhalten mit dem man belegen kann nicht infiziert zu sein. Das Gesundheitsamt kann diesen Test innerhalb 10 Tagen nach der Einreise verlangen.

Die Quarantänepflicht gilt aber weiterhin, je nach Bundesland. Also nach Einreise in Quarantäne, kann jedoch meistens mit einem negativen Test vorzeitig beendet werden. In NRW zum Beispiel gibt es für Genesene, geimpfte und negativ getestete gar keine Quarantänepflicht. Dazu bitte die Quarantänebestimmungen vom jeweiligen Bundesland lesen. 

Beispiel: Wer mit einem negativen PCR oder Antigen Schnelltest einreist muss in NRW nicht in Quarantäne. Legt man sich aber zum Beispiel einen Termin für einen Test auf den nächsten Tag nach der Einreise, so muss man dann für die Zeit dazwischen in Quarantäne. Zudem muss der Test immer auf https://www.einreiseanmeldung.de übermittelt werden.

Transitstrecke im Auge behalten

Tschechien – Derzeit ist der Transit für die meisten Ausländer nur mit negativen PCR Test oder Antigen Schnelltest möglich.

Tschechien – Derzeit ist der Transit für die meisten Ausländer nur mit negativen PCR Test oder Antigen Schnelltest möglich.

Auch sollte der Transit, auf dem Landweg, nie komplett ignoriert werden und man denken „freie Durchfahrt“. Denn derzeit zum Beispiel ist der Transit durch Österreich, Ungarn und der Slowakei weiterhin möglich. Für Tschechien ist aber für fast alle Ausländer ein PCR Test (max. 72 Stunden) oder Antigen Schnelltest (max. 24 Stunden) nötigen. Die Tschechen haben ein Ampelsystem auf dem derzeit Serbien als auch Bosnien & Herzegowina dunkelrot sind. Nur aus einem Land (derzeit fast gar keine) der grünen Liste kommenden ist der PCR oder Antigen Test nicht nötig. Zudem muss während der Durchfahrt eine FFP2/KN95/N95/AS/NZ P2, DS FFR -Maske getragen werden. Am besten ein paar Tage vor der geplanten Abfahrt die Transitstrecke auf Bestimmungen prüfen.

Unsere Zusammenfassung bezieht sich immer auf EU Bürger und Drittstaater mit einem Aufenthaltstitel in einem EU Land.

Unsere Erfahrungen Ende Mai 2021

Bei der Einreise von Bosnien und Herzegowina nach Serbien wurde für die EU Staatsangerhörige (Deutsche Pässe) ein PCR Test verlangt. Auf Nachfrage hin gab es die Antwort, „nur für den Transit“ ohne PCR Test. Da wir aber vor einigen Wochen, als auch Bekannte von uns, ohne PCR Test von Ungarn nach Serbien einreisen konnten waren wir etwas überrascht. Mittlerweile fehlt auch auf der Webseite des auswärtigen Amtes bzw. Diplo die Info das aus einigen Ländern (darunter Ungarn, Bosnien & Herzegowina) die Einreise ohne PCR Test möglich ist. Anscheinend gab es am 19.05.2021 wieder eine Update, daher ist auch dieser Beitrag bereits nicht mehr ganz aktuell.

post a comment